Neuverlegung der geschändeten Stolpersteine in Essen Steele

Am 20. Oktober wurden vor dem Haus Dahlhauser Str. 20 in Steele Stoolpersteine für die von den Nazis vertriebene, verschleppte und ermordete Familie Kongrecki verlegt. Zwei der drei Stolpersteine wurden von unbekannten Tätern entwendet. Den dritten Stein hat die Polizei sicher gestellt.
Mehr als 100 Personen nahmen am Samstag, den 16.12.2023 an der Neuverlegung der Stolpersteine teil, der WDR berichtete … Zum Beitrag

Rechtsextreme Einstellungen mitten unter uns. Ursachen und Konsequenzen

Vortrag und Diskussion am Donnerstag, 11. Januar 2024, 19:00 Uhr
Theater Freudenhaus/Grend Kulturzentrum
, Westfalenstr. 311, 45276 Essen

Referentin: Prof. Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein, Co-Autorin der Studie „Die distanzierte Mitte. Rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in Deutschland 2022/23“

Die sogenannte Mitte-Studie ist Grundlage und Thema der Auftaktveranstaltung einer mehrteiligen Vortrags- und Diskussionsreihe mit namhaften Autorinnen und Autoren, die aktuell vom … Zum Beitrag

Mitreissendes Konzert mit Aeham Ahmad am vergangenen Samstag

Es wächst sich zur Tradition aus: Veranstaltet von „Mut machen! Steele bleibt bunt, dem Forum für inklusive Kultur Billebrinkhöhe und dem Kulturzentrum Grend kam nun der syrische Pianist Aeham Ahmad zum dritten mal zu einem Konzert in das Forum Billebrinkhöhe, einer ehemaligen Kirche oberhalb von Essen-Steele – jedes Mal in anderer Besetzung. Dieses Jahr wurde er begleitet von dem Saxofonisten … Zum Beitrag

Veranstaltungsreihe

Wie stoppen wir den politischen Trend nach rechts? Politische und zivilgesellschaftliche Konsequenzen in der Diskussion

Nicht erst seit der Aufnahme von Flüchtlingen im Jahr 2015, der Coronapandemie und den Kriegen in der Ukraine und in Nahost beobachten wir in ganz Europa eine Entwicklung hin zu demokratiefeindlichen, rechtsorientierten, menschenfeindlichen und autoritären Tendenzen in Politik und Gesellschaft. Die Wahlerfolge der AfD und … Zum Beitrag

Stolpersteine in Steele geschändet

Am 20.10.2023 wurden vor dem Haus Dahlhauser Str.20  in Essen-Steele 3 neue Stolpersteine verlegt, mit denen der früheren Bewohner des Hauses, Abraham Kongrecki, Siegfried Kongrecki und Auguste Kongrecki , die von den Nazis vertrieben und ermordet worden waren, gedacht wird.

Nur Abraham konnte entkommen, der 15 Jahre alte Siegfried und seine Mutter wurden ermordet.

Am 15.11.2023 erhielten wir Kenntnis davon, … Zum Beitrag

Veranstaltungen in Essen zum Gedenken an die Pogromnächte 1938

Reinigung einer Gedenktafel für ermordete Sinti und Roma mit dem Antirassismus-Telefon
9. November 2023, 15:00 Uhr, Ecke Schlenhofstraße und Reckhammerweg, Altenessen

Gedenkveranstaltung des Runden Tisches Steele mit Schülerinnen aus Steele/Freisenbruch
9. November 2023, 16:00 Uhr, Weihnachtsmarktbühne, Kaiser-Otto-Platz, Essen Steele

Gedenkkundgebung – Scherbenspur in der Essener Innenstadt
9. November 2023, 17:30 Uhr, Kettwiger Straße, vor dem Essener Dom in der Innenstadt… Zum Beitrag

Konzert und Lesung

Samstag, 25.11.2023, 19:00 Uhr, Forum Billebrinkhöhe

Aeham Ahmad, bekannt geworden als der syrische „Pianist aus den Trümmern“ nimmt uns zusammen mit den Musikern Steve Schofield und Tobias Schulte mit auf eine musikalische Reise von Syrien bis Australien. Von Klassik bis Jazz und arabischen Klängen. Der Schauspieler Jaschar Flügel liest Gedichte von Lina Atfah.

Mehr Informationen im Flyer zum Download.

Zum Beitrag

Einladung zum Rundgang: „Stolpersteine putzen“ in Essen-Steele

Samstag, 11.11.2023, Treffpunkt 11:00 Uhr an der Mariensäule (Grendplatz)

Am Samstag,  den 11.11. laden wir zusammen mit den AutorInnen der Publikation „Vom Geleitbrief zum gelben Stern“ , Ludger Hülskämper-Niemann und Ingrid Niemann zu einem Gedenk- und Erinnerungsrundgang durch Essen-Steele, bei dem die in Steele bisher verlegten Stolpersteine gereinigt werden. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr vormittags an der Mariensäule am Grendplatz … Zum Beitrag